Weihnachtsdekoration zum Basteln

Disclaimer: In diesem Blogpost verlinke ich euch verschiedene Artikel zum Thema Basteln, die ich selbst gekauft und genutzt habe. Ich wurde nicht dafür bezahlt und dementsprechend sind diese Verlinkungen keine Werbung, sondern lediglich Beispiele oder auch Empfehlungen (Ich selbst finde es immer besser, wenn ich weiß, was der Bastler genau genutzt hat). Aus rechtlichen Gründen möchte ich dennoch darauf hinweisen.

Heute komme ich mal mit einem weihnachtlichen Thema um die Ecke. Wenn ich nicht gerade um unser Bärchen oder unsere kürzlich verstorbene Oma trauere, gegen meine chronische Erkrankungen ankämpfe oder mich um die Zusammenführung unserer Katze Melody mit unserem Neuzugang (Tricolor-Katze Sabrina, weibl., 2 Jahre alt) kümmere, bastele ich in letzter Zeit immer mal wieder ganz gern, um mich von diesen ganzen anstrengenden Themen abzulenken. Eigentlich sollte der Beitrag schon Anfang November erscheinen, aber leider haben obige Themen es mir nicht erlaubt, Zeit für das Bloggen zu finden.

Basteln tut uns gut

Ich habe euch ja schon mal hier dargelegt, wieso uns kreative Beschäftigungen wie das Malen oder eben auch das Basteln gut tun (hierzu lege ich dir auch nochmal meinen Artikel zum Thema Spielen nahe, denn das tut uns, ähnlich dem Basteln, auch sehr gut).

Und ich merke das bei mir auf jeden Fall. Beim Basteln bin ich ganz auf den Bastelvorgang fokussiert und vergesse im besten Fall all das drumherum um mich herum und kann so Abschalten, von negativen Gefühlen und Situationen (was natürlich nicht immer sinnvoll ist, aber ab und zu braucht man eben eine Pause).

Zudem verschafft mir das Basteln Freude und ich habe am Ende ein Erfolgserlebnis, weil ich etwas von mir erschaffenes und fertig gestelltes in der Hand halte.

Deshalb möchte ich nun die Freude, die ich beim Basteln der verschiedenen weihnachtlichen Basteleien hatte, gerne mit euch teilen.

Vielleicht bereitet es euch ja auch Freude und ein bisschen vorweihnachtliche Stimmung, wenn ihr diese Basteleien nachbastelt.

Deko mit Fröbelsternen

Der Fröbelstern ist der Klassiker schlechthin, wenn es um die Weihnachtsbastelei geht. Ich hatte schon letztes Jahr viel Freude dabei, diese zu basteln und habe auch dies mal wieder nicht von ihnen lassen können.

Gebastelter Fröbelstern (Quelle: healthyfeelings.de)
Gebastelter Fröbelstern (Quelle: healthyfeelings.de)

Eine Anleitung, wie ihr einen solchen herstellt, könnt ihr im folgenden Video sehen. Dieses fand ich ganz hilfreich, um das ganze zu verstehen. Weiter unten im Artikel, wenn es um die Lichterkette geht,  verlinke ich euch auch die Papierstreifen, welche ich benutzt habe.

Jedoch wollte ich dieses Mal einen Zweck für die ganzen Sterne finden, weshalb ich mir ein paar Ideen herausgesucht habe, was man mit Fröbelsternen alles machen kann. Ein paar davon, möchte ich euch gerne zeigen.

Fröbelstern als Weihnachtsbaum-Deko

Den Fröbelstern kann man auch wunderbar als Weihnachtsbaum-Deko nutzen. Dafür müsst ihr einfach  mit einer Nadel ein Loch in eine Zacke machen und einen dünnen Faden durchfädeln und schon könnt ihr sie am  Baum aufhängen.

Ich würde die Fröbelsterne tatsächlich dann noch mit Kugeln kombinieren, oder zumindest verschiedene Farben nutzen. Aber das kann man natürlich ganz individuell gestalten, so wie es einem Freude bereitet.

Fröbelstern als Weihnachtsbaumdekoration (Quelle: healthyfeelings.de)
Fröbelstern als Weihnachtsbaumdekoration (Quelle: healthyfeelings.de)
Fröbelstern als Weihnachtsbaumdekoration (Quelle: healthyfeelings.de)
Fröbelstern als Weihnachtsbaumdekoration (Quelle: healthyfeelings.de)

Fröbelstern als Geschenkschleife

Man kann Fröbelsterne auch wunderbar als Geschenkschleifen nutzen, indem man den vorletzten Schritt nur auf einer Seite ausführt.

Fröbelstern als Geschenkschleife. (Quelle: healthyfeelings.de)
Fröbelstern als Geschenkschleife. (Quelle: healthyfeelings.de)

Weihnachtliche Lichterkette mit Fröbelsternen

Fröbelsterne als Lichterkette (Quelle: healthyfeelings.de)
Fröbelsterne als Lichterkette (Quelle: healthyfeelings.de)

Diese Lichterkette aus Fröbelsternen zu basteln hat mir besonders viel Spaß gemacht und als Dekorationselement ist sie ein richtiger Hingucker.

Fröbelsterne als Lichterkette, nähere Ansicht. (Quelle: healthyfeelings.de)
Fröbelsterne als Lichterkette (Quelle: healthyfeelings.de)

Die Anleitung findet ihr auf dieser Website: https://www.vbs-hobby.com/blog/weihnachtsdeko-lichterkette-mit-froebelsternen-542/

Ich habe diese Papierstreifen genutzt und musste sie dafür 2x kaufen. Das sind auch dieselben wie aus der Anleitung, nur dass dort 2 verschiedene Sets genutzt wurden. Ich habe sie allerdings bei Amazon gekauft, weil das für mich einfacher war.

Auch bei der Lichterkette habe ich dieselbe von der Website empfohlene Lichterkette genutzt und sie ebenfalls über Amazon erstanden. Man kann aber sicherlich auch jede andere LED-Lichterkette nutzen. Ich würde nur auf die Größe schauen (wobei man auch hier natürlich die Sternmenge variieren könnte).

Ich habe übrigens die überstehenden Streifen direkt schon abgeschnitten und dann erst das Loch in den Stern gemacht und die Lichterkette durchgesteckt.

Solltet ihr die Lichterkette an der Wand anbringen wollen, würde ich die Lichterkette mit einer Heißklebepistole an die Sterne anbringen, so dass sie nicht rausrutschen können, wenn die Kette angebracht wird.

Das ist mir schon das eine oder andere mal passiert, wenn ich die Kette zu viel bewegt habe. Da ich sie nur auf der Kommode liegen habe, ist das aber kein Problem, denn da wird sie quasi nicht bewegt.

Kranz aus Fröbelsternen

Eine wunderschöne Art die Fröbelsterne zu verwerten ist das zusammenstecken zu einem Fröbelsternkranz. Diesen kann man aufhängen, einfach anlehnen oder als kleinen Tischkranz nutzen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es nett aussieht, eine Kerze in die Mitte hinein zu stellen (Achtung Brandgefahr. Zum anzünden ggf. lieber heraus nehmen oder für einen entsprechenden Schutz sorgen.)

Kranz aus Fröbelsternen. (Quelle: healthyfeelings.de)
Kranz aus Fröbelsternen. (Quelle: healthyfeelings.de)

Für diesen Kranz aus Fröbelsternen habe ich folgende Faltstreifen genutzt: https://smile.amazon.de/gp/product/B0778N916Y/

Die Anleitung findest du hier:

Hängende Deko

Wie ihr seht sind Fröbelsterne sehr vielseitig einzusetzen. Ihr könntet zum Beispiel auch viele ganz kleine Sterne basteln und diese in einer Schale anrichten, als Tischdeko. Hier findet ihr eine Idee, bei der die Fröbelsterne in Weihnachtsbaumkugeln hineingetan werden. Aber auch sehr große Sterne könnte ich mir als hängende oder gar stehende Deko vorstellen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Aber nicht nur Fröbelsterne kann man in der Weihnachtszeit besonders schön basteln und dann als Weihnachtsdekoration nutzen, sondern auch andere Basteleien lassen sich später als Deko oder sogar als kleines Geschenk nutzen.

Perlen-Sterne

So zum Beispiel diese Perlensterne. Hierfür werden auf einem Drahtgestell Perlen angebracht, so dass ein schöner Stern entsteht.

Perlensterne als Weihnachtsdeko. (Quelle: healthyfeelings.de)
Perlensterne als Weihnachtsdeko. (Quelle: healthyfeelings.de)

Diesen kann man ebenfalls als hängende Deko nutzen. Ich könnte mir hier auch gut vorstellen, dass man mehrere an ein Band anbringt, so dass sie übereinander runter hängen.

Man kann sie aber ebenso an den Weihnachtsbaum hängen oder die Wohnung anderweitig damit schmücken.

Ich habe für die Sterne dieses Set hier genutzt: https://smile.amazon.de/gp/product/B00IYSYZVU/

Man kann die Rohlinge aber auch separat bekommen (zum Beispiel HIER https://smile.amazon.de/gp/product/B076WZJD54/) und sich ein großes Set aus Perlen kaufen, um so noch individuellere Sterne basteln zu können.

Die Herstellung der Sterne könnte ich mir auch gut für Kinder vorstellen. Nur das Ende war etwas frickelig, um den Draht entsprechend zu „schließen“. Dafür braucht man schon eine entsprechende Bastelzange. Am besten tatsächlich eine mit einer ganz schmalen Spitze. Das würde ich dann doch einen Erwachsenen machen lassen.

3-D Stern aus Tonpapier

Ein etwas klassischerer Stern ist der 3-D-Stern aus Tonpapier. Diese Sterne sind tatsächlich super schnell gemacht und ein netter Hingucker. In klein können sie eine schöne liegende Deko darstellen und in groß auch wunderbar aufgehängt werden.

Stern mit 5 Zacken

 3D-Stern mit 5 Zacken (Quelle: healthyfeelings.de)
3D-Stern mit 5 Zacken (Quelle: healthyfeelings.de)

Ich habe für diesen Stern einfaches Tonpapier genutzt. Aber auch dünneres Papier ist möglich, wobei dieses schneller seine Form verliert.

Die Anleitung findest du wieder in diesem Youtubevideo:

Stern mit 6 Zacken

 3D-Stern mit 6 Zacken (Quelle: healthyfeelings.de)
3D-Stern mit 6 Zacken (Quelle: healthyfeelings.de)

Die Anleitung für den 6-zackigen Stern findest du hier:

Quelle: healthyfeelings.de
Quelle: healthyfeelings.de
Quelle: healthyfeelings.de
Quelle: healthyfeelings.de

Paperballs

Paperballs als Girlande (Quelle: healthyfeelings.de)
Paperballs als Girlande (Quelle: healthyfeelings.de)

Paper Balls sind mal eine andere Art der Deko und können eine andere Art des weihnachtlichen Flairs verströmen. Ich fand sie dann am Ende doch eher weniger weihnachtlich, habe sie aber trotzdem aufgehängt. Dazu habe ich sie mir auf ein Band aufgezogen, auf dem ich vorher den entsprechenden Abstand eingezeichnet habe. Dann habe ich die Kugeln mit einem einfachen Knoten festgebunden, so dass sie an Ort und Stelle blieben.

Das Bastelset findest du hier. Die entsprechende Anleitung befindet sich in dem Set. Ich hatte gesehen, dass es dieses Set auch in rot gibt. Dieses könnte dann doch für weihnachtlichere Stimmung sorgen als das grün/blaue Set (an diesem mochte ich die Schneeflocken auf blauem Hintergrund :)) Allerdings hat das grün-blaue etwas frühlingshaftes, weshalb ich mir selbiges auch passend für den Frühling oder Sommer vorstellen könnte.

Paperballs als Girlande, nähere Ansicht (Quelle: healthyfeelings.de)
Paperballs als Girlande (Quelle: healthyfeelings.de)

Origami-Stern mit 7 oder 8 Zacken

Sterne (Quelle: healthyfeelings.de)

Einer meiner Lieblingssterne, neben dem Fröbelstern, ist dieser Stern. Ihn zu basteln hat viel Spaß gemacht, da er relativ schnell geht und wenn man einmal verstanden hat, wie die Zacken zu stecken sind, auch sehr leicht zusammen zu stecken ist.

Die Sterne kann man wunderbar als hängende Deko nutzen und somit den Raum weihnachtlich gestalten.

Dieser Stern ist aus einfachem Geschenkpapier von DM gefaltet. Dieses war zwar etwas fester, aber auch nicht super dick. Dennoch hat das Falten und zusammen stecken sehr gut geklappt.

Für diesen Stern habe ich Origamipapier genutzt, welches eine Stärke von 110g/m2 hat und damit fester ist. Damit ließ sich der Stern so gut basteln (und die Schachteln weiter unten ebenso).

Wenn du das Papier ebenfalls nutzen möchtest, findest du es hier: https://smile.amazon.de/gp/product/B01J7XBSDS/

Die Anleitung findest du hier:

Origami Geschenkschachteln

Aus Origami-Papier kann man auch super schöne Geschenkboxen machen, in die man kleinere Geschenke packen kann.

Schachtel Nr. 1

Diese 6-Eckige Box fand ich am Ende sehr gelungen, allerdings hat das zusammen stecken dann doch einige Nerven gekostet. Wenn man den Dreh aber einmal raus hat, funktioniert es auch ganz gut. Und am Ende hat man ein wirklich schönes Ergebnis 🙂

Anleitung für den Deckel:

Anleitung für das untere Teil der Box:

Ich habe dieses Papier genutzt, welches ich dafür noch in Ordnung fand. Dünner hätte es aber tatsächlich nicht sein dürfen, da sonst die Stabilität leidet. Ggf. wäre dickeres Papier hier besser.

Schachtel Nr. 2

Für diese Box würde ich tatsächlich dickeres Papier empfehlen, denn sie war mit 90g Papier doch recht beweglich und würde schwereres sicherlich nicht aushalten.

Falls ihr, entgegen des Rates (oder für die Sterne oä.) dennoch gern das Papier nutzen wollt, findet ihr es hier:
https://smile.amazon.de/gp/product/B002TVE1B2/

Die Anleitung findet ihr hier:

Schachtel Nr. 3

Diese Box fand ich tatsächlich am schönsten und verhältnismäßig auch am einfachsten. Sie ist recht fest (wobei ich sagen muss, dass das Papier hier auch dicker ist).

Das Papier ist das selbe wie bei den Sternen: https://smile.amazon.de/gp/product/B01J7XBSDS/

Die Anleitung findest du hier:

So, ich hoffe ihr habt nun ein paar Anregungen bekommen, um in den letzten 1,5 Wochen nochmal ordentlich zu Basteln 🙂 Und wenns dieses Jahr nicht mehr klappt (ich bin zugegeben spät dran. Eigentlich sollte der Artikel schon Anfang November erscheinen), dann kann man auch gut schon für nächstes Jahr vorbasteln oder sich das Basteln eben für das nächste Jahr aufheben 🙂 Der Artikel läuft euch auf jeden Fall nicht weg und ggf. werde ich ihn nächstes Jahr einfach nochmal „hochholen“, so dass auch nächstes Jahr nochmal ordentlich gebastelt werden kann 🙂

1 Gedanke zu „Weihnachtsdekoration zum Basteln“

Schreibe einen Kommentar