Hallo Welt – hier bin ich :)

Heute schreibe ich meinen ersten Blogartikel.

Um genau zu sein, ist es gar nicht mein erster, da ich schon vorab einige Artikel zu verschiedenen Themen geschrieben habe, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob mir das Artikelschreiben liegt und Spaß macht. Das Liegen ist natürlich sehr subjektiv, aber es macht mir Spaß und deshalb bastel ich schon seit geraumer Zeit (mit Hilfe meines Tech-Nick – nochmals Danke an dieser Stelle :)) an dem Aufbau meines Blogs.

Tatsächlich hat sich das nun einige Monate, wenn nicht sogar ein Jahr oder länger gezogen, bis ich mich wirklich getraut habe, das Projekt soweit aufzusetzen, dass ich nun meine ersten Artikel posten kann. Das liegt zum einen daran, dass ich noch nie eine Website oder einen Blog erstellt habe. Das war technisch gar nicht so einfach, zumal ich zwar eine grobe Vorstellung im Kopf hatte, aber noch eben noch keine genaue. Dies erforderte also viel „herumgefrickel“ bis das Ergebnis gefiel.

Und zum anderen liegt es auch einfach daran, dass man mit dem Veröffentlichen seiner Artikel und damit auch seiner Gedanken, viel von sich selbst offenbart und sich damit natürlich auch der Beurteilung anderer aussetzt. Das ist für mich nicht ganz einfach. Aber ich glaube daran, dass man mit seinen Aufgaben wächst. Ich habe letztens auf einem Blog einen Satz gelesen, der da hieß:

„Mut ist Angst plus ein Schritt“

Und dieses Credo hat es mir angetan. Ich versuche immer öfter, Dinge zu tun, auf die ich Lust habe, die mir jedoch Angst oder Unwohlsein bereiten. Ich versuche mich also diesen Herausforderungen zu stellen. Denn wenn man nie etwas ausprobiert, wird man nie wissen, ob es gut geworden wäre. Und selbst, wenn es am Ende nichts geworden ist, so hat man es wenigstens versucht. Zudem ist es tatsächlich ein verdammt gutes Gefühl, wenn man über sich hinaus wächst und es einfach versucht.

Und deshalb bin ich nun hier und veröffentliche meinen ersten Blogpost.

Meine Planung für die Zukunft sieht vor, meine Blogposts jeden Montag, also einmal die Woche, zu veröffentlichen. Da ich noch neu im Bloggen bin, wäre es aber möglich, dass ich das nochmal anpassen werde (anderer Intervall oä.). Das wird aber die Zeit zeigen und wenn das anstehen sollte, würde ich euch hier darüber informieren.

Fürs erste könnt ihr euch merken:

Jeden Montag gibt es einen neuen Blogpost bei Healthy Feelings 🙂

Ich hoffe meine Inhalte gefallen euch und ich freue mich bereits jetzt auf einen Austausch mit euch. Wenn euch meine Artikel gefallen, freue ich mich natürlich über eine Rückmeldung. Wenn nicht, bin ich auch sehr an einem konstruktiven Austausch interessiert. Aber ich bitte euch, dabei immer höflich und sachlich zu bleiben und mit anderen so zu sprechen, wie ihr es euch selbst auch wünschen würdet.

Wenn ihr also Lust dazu habt, freue ich mich über eure Kommentare.

Schreibe einen Kommentar